Radieschen liebt Peanutbutter

Radieschen liebt Peanutbutter. Weniger als Brotaufstrich, denn als Backzutat. Was gibt es beim Mampfen von Süssigkeiten Spannenderes und Lustvolleres, als wenn sich im Mund Süsse und noch ein klein wenig Salz vermischen? Vielleicht kennt ihr die Erdnussbutter-Süssigkeiten von Reese’s. Die gibt es bei uns, soweit mir bekannt ist, wohl nur im Lolipop. Item, diesen süss-salzigen Dingern kann Radieschen nur schwer widerstehen.

Man kann aber eine solche Süssigkeit auch selber nachmachen, und braucht nicht einmal viele Zutaten oder einen Ofen dazu. Hier das Rezept, abgeguckt aus dem grandiosen Kochbuch „How to be a domestic goddess“ von Nigella Lawson (zu Nigella in späteren Posts noch mehr).

Zutaten

Basis:
50 g dunkler Rohrzucker (nicht den fein gemahlenen nehmen)
200 g Puderzucker
50 g Butter in anständiger Qualität, weich
200 g Erdnussbutter (Achtung: Nicht die Crunchy-Version nehmen)

Topping:
200 g Milchschokolade
100 g Zartbitterschokolade (ich nehme einfach gute Kochschokolade)
1 EL Butter

1 Brownie-Blech (ca. 18 x 27 cm; gibt es in der Migros, die Anschaffung lohnt sich!)

Zubereitung

Alle Zutaten für die Basis gut mischen, bis die Masse schön weich ist. Wenn der Rohrzucker etwas klumpt, macht das gar nichts, ganz im Gegenteil. Nun die Masse in das Blech drücken und dabei so gleichmässig wie möglich verstreichen.

Nun zum Topping: Die Milchschokolade und die dunkle Schokolade zusammen mit der Butter schmelzen (am besten geht das in der Mikrowelle, sonst in einer Pfanne -> Wasserbad ist vorzuziehen), gut mischen und auf der Basis schön verteilen. Warten, bis sich das Topping etwas abgekühlt hat, dann Blech mit Alufolie bedecken und ab in den Kühlschrank. Wenn das Topping fest ist, kann die Masse in kleine Stückchen geschnitten werden. Betonung auf klein, denn die Sache ist sehr gehaltvoll!

Radieschen wünscht guten Appetit und ein wunderbares Weihnachtsfest.

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: